ein gesunder Darm steigert das Wohlbefinden - EssMedizin für dich
21035
post-template-default,single,single-post,postid-21035,single-format-standard,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.10,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.2,vc_responsive

ein gesunder Darm steigert das Wohlbefinden

Der Darm ist das größte Organ im menschlichen Körper. Ein kranker Darm kann wichtige Nährstoffe aus der Nahrung nicht mehr aufnehmen, sodass es zu einer chronischen Unterversorgung mit wichtigen Vitalstoffen kommt.

 

Die Ernährung und damit auch unsere gesamte Gesundheit hängen also von der Funktionstüchtigkeit des Darmes ab. Störungen im Magen-Darmtrakt beeinflussen somit die Immunfunktion und das metabolische Gleichgewicht in unserem Körper auf verschiedenen Ebenen.

 

Sie führen zu einem erhöhten Risiko an Erkrankungen der Begleitorgane (z.B. Haut, Leber, Bauchspeicheldrüse oder Schilddrüse). Darüber hinaus können Störungen zu Erkrankungen und Beschwerden fernab des Darmes (wie Depressionen und Knochenerkrankungen) führen.

 

Die Darmschleimhaut ist eines der wichtigsten Schutzschilder unseres Körpers. Ist diese Barrierefunktion gestört (z.B. Leaky-Gut-Syndrom) können Allergene ungehindert die Darmwand durchdringen und so vermehrt zu Allergien führen. Primäres Ziel ist es daher die Darmfunktion zu normalisieren und Entzündungsreaktionen auf natürlichem Weg einzudämmen.

2 Comments

  • Nadine

    Nadine

    28.02.2019 at 21:12

    Das klingt gut, ich hoffe mir hilft das auch für meine Zukunft

  • Bernd Neier

    Bernd Neier

    16.01.2019 at 09:31

    Seit ich bei Prof Überall betreut werde geht es meinem Darm viel besser. Ich trinke genug warmes abgekochtes Wasser. Auch helfen mir die Vitalstoffe und der neue Ernährungsplan nach der Tibetischen Medizin.

    Richtig cool…..ich habe mehr POWER unter tags und schlafe auch besser

Post a Comment